Bücher, Konzerte, Workshops und eine wichtige Petition

Liebe Freundinnen, liebe Freunde,

heute im Sommerblog:

2 neue Bücher mit dem Hinweis zu lesen

1 Petition mit der Bitte zu unterschreiben

3 Konzerte und 1 Workshop mit der Einladung zu kommen

Special für MünchnerInnen: Chorworkshop für alle


Die Bücher:

Meine Lieblings- Bühnenpartnerin, Mitstreiterin, Zur-Seite-Steherin und Freundin Linda Benedikt hat ihr drittes ordentliches Buch im Arche-Verlag herausgebracht. Fast ganz wahre Geschichten von, mit und über die außergewöhnlichsten Katzen Münchens:

image

Und weil ich lauter so tolle und gescheite Freunde habe, die schlau und begabt sind und Bücher schreiben, lege ich hier noch den Roman des Sommers 2016 von Daniel Speck nach, so gesehen im Schaufenster von dem Buchladen in Schwabing – in bester Bestsellergesellschaft, versteht sich. Auch hier eine fast ganz wahre Geschichte von Italien nach Deutschland und wieder zurück:

 

image

Viel Spaß beim Lesen!


Die Petition:

Dass Markus Roschs Beitrag in der Tagesschau über den Wassernotstand in Palästina eine Welle des Protests hervorgerufen hat, hat nicht etwa damit zu tun, dass die 2 Millionen deutschen Zuschauer sich über die katastrophale Wassversorgung der Palästinenser empören. Auch nicht, dass so ein Beitrag erst jetzt gesendet wird, wo doch von verschiedenen Seiten dieser Wassernotstand schon seit Jahrzehnten berichtet wird, u.a. von Amnesty International. Nein, der Protest bezieht sich auf die angeblich antisemitische, antiisraelische, tendenziöse Haltung des Autors und wird hauptsächlich damit begründet, er habe die israelische Seite nicht im O-Ton zu Wort kommen lassen.

Dass die palästinensische Seite höchst selten im O-Ton zu Wort gekommen ist in den vergangenen Jahren oder gar Jahrzehnten, will ich hier nicht zum Thema machen. Worauf ich jedoch beharre ist, dass eine journalistische Arbeit, wenn sie denn bestimmte Missstände offenlegt, nicht zu massiven Drohungen dem Journalisten gegenüber führen darf! Solche „massiven Drohungen“ hat der ARD-Korrespondent Markus Rosch nach eigener Aussage in Israel erhalten. Daher haben wir von BIB eine Petition gestartet, die den Bayerischen Rundfunkrat – das zuständige Gremium für die ARD in Israel – auffordert, für freie Berichterstattung und Schutz der JournalistInnen zu sorgen.

Bitte unterschreibe unsere Petition hier: https://www.change.org/p/rundfunkrat-tagesschau-muss-frei-und-unabhängig-bleiben-schützen-sie-die-ard!


Die Konzerte:

made by Jens Heilmann
made by Jens Heilmann

Die Vorbereitung auf unser neues Programm Nicht ganz kosher! läuft auch Hochtouren und wir freuen uns sehr auf unsere Premiere im schönen Zehntstadel in Leipheim am 16. September in voller ORCHESTER SHLOMO GEISTREICH Besetzung.  Am 24. September gibt es uns im Trio in der kleinen, aber feinen Kulturbühne in Attenkirchen zu sehen und zu hören und am 16. Oktober spielen wir wieder in voller Besetzung in Dorfen. Am 18. September biete ich außerdem wieder einen Workshop für Präsenz und Wahrnehmung an. Alle Details und Infos zu den Veranstaltungen findet Ihr in meinem KALENDER.


Special: Chorworkshop

Meine Tochter Lili bietet für alle Menschen, die Lust am Singen haben, im August, September und Oktober jeweils am letzten Samstag des Monats in München einen Workshop an. Er findet im Movimento in der Nähe des Marienplatzes von 10 bis 15 Uhr statt. Alle Details zum Workshops wie Anmeldung etc. findest Du unter songnsoulmusic.com.


Herzliche Sommergrüße,

NL_Signatur2013

Ein Gedanke zu „Bücher, Konzerte, Workshops und eine wichtige Petition“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.