Es gibt nichts Gutes, außer man tut es

Liebe Wegbegleiterinnen und Freunde!

Viel zu viel wird über das Trumpeltier gesprochen und berichtet – ich empfehle, informiert und wachsam zu bleiben und sich dabei nicht ununterbrochen mit seinen geistlosen Ergüssen zu befassen. Keith Olbermann vom Magazin GQ empfiehlt gar der Presse: „Don’t cover Trump!“.

Hingegen gibt es durchaus Positives zu sehen (wann sind z.B. in den letzten Jahren so viele Frauen solidarisch vereint zusammen mit Männern auf die Straße gegangen?!), zu berichten und vor allem: Mensch kann selbst an allerlei Gutem teilhaben und sich daran bilden und erfreuen. Hier ein paar Empfehlungen:


Unser neues Video ist da! Der knapp 4-minütige Mitschnitt unseres Konzertes Nicht ganz kosher! vom Oktober 2016 zeigt einen Querschnitt durch unser neues Programm mit vielen neuen Songs, Texten und Szenen. Viele stammen aus unserer eigenen Feder, einige auch von befreundeten Kollegen wie Bodo Wartke und Yale Strom. Wir freuen uns auf Eure Kommentare!


Am Montag, den 6. Februar 2017 wird um 18 Uhr im Werkstattkino München, Fraunhoferstr. 9, der Film Maksoon gezeigt.

Haunted (Maskoon, مسكون)
ein Film von Liwaa Yazji, Syrien 2014, 112 min
Arabisch mit deutschen Untertiteln

„Haunted“ erzählt vom Verlust von Heimat und Sicherheit, von der realen und metaphorischen Bedeutung, die ein Haus, ein Heim im Leben eines Menschen hat. Die FAZ schrieb: Der Film „Haunted“ zeigt auf eindringliche Weise, dass die Flüchtlingskrise nicht vor den Toren Europas begann, sondern in den zerstörten Wohnzimmern von Damaskus und Aleppo.“


Am Dienstag, den 7. Februar 2017 findet ein weiteres Mal das Benefizkonzert für Gaza statt, das im vergangenen Jahr auf Grund meiner Teilnahme abgesagt wurde. Erfreulicherweise finden sich aber immer wieder wunderbare Unterstützer, die sich für Aufklärung, Gerechtigkeit und Hilfe für die notleidende Bevölkerung Gazas einsetzen.

Der Pianist Michael Leslie spielt Werke von Bach, Beethoven, Schumann und Liszt;
der Schauspieler Christian Schneller liest dazwischen alle Artikel der Charta für Menschenrechte;
ich spreche einige einführende Worte zu Israel und Palästina, insbesondere zu Gaza.

(Hier das vergrößerte Plakat zum Download)

Ort der Veranstaltung ist diesmal das Bürgerhaus Gräfelfing, Beginn ist um 20 Uhr. Alle weiteren Infos zu diesem Konzert HIER.


Und schließlich möchte ich Euch alle auf unseren BIB Blog mit dem BIB Thema der Woche aufmerksam machen. Jeden Montag präsentieren wir vom Bündnis zur Beendigung der israelischen Besatzung BIB e.V. ausführlich ein Thema, das in direktem Zusammenhang mit der Besatzung steht. Aktuell findet Ihr – passend zum Konzert kommende Woche – einen Artikel zu Gaza.


Ich freue mich auf ein Wiedersehen – am liebsten live, ansonsten auch gerne hier im Netz und im Gästebuch!

Herzlichst,


Nirit

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.